Internationalisierung

Internationalisierung ist ein weit umfassender Begriff. Aber was stellen wir uns als Gruppe darunter vor und was sind unsere Ziele?

Wir möchten, dass Kiel und die CAU attraktiver für internationale Studierende wird. Jedes Jahr steigen die Semestergebühren und damit wird das Studium nicht nur für die deutschen Studierenden teurer, sondern auch für die internationalen. Um weiterhin neue Studierende für unsere CAU zu gewinnen, muss Kiel günstig bleiben.

Wer an sein erstes Semester zurückdenkt, erinnert sich vielleicht an haufenweise Informationen an verschiedenen Stellen (CAU-Homepage, Prüfungsämter, Fakultäten, Studienfächer,…). Für internationale Studierende gibt es noch viel mehr Informationen. Wir wollen ein einheitliches Infoportal für alle interessiere internationale Studierende und für alle, die der CAU auch nach ihrem Auslandsaufenthalt verbunden bleiben möchten.

Um den Beginn des Studiums in Kiel zu vereinfachen, wünschen wir uns eine gemeinsame Anlaufstelle für Stadt, Uni etc. Online einen Termin für das Einwohnermeldeamt machen, dann zum Rathaus fahren, im Internationale Center den Studienausweis abholen, eine Mitteilung über die kaputte Dusche im Studentendorf an den Hausmeister schreiben und dann eine lange Mail von einer Versicherung auf Deutsch lesen, obwohl man keine Deutschkenntnisse hat. Um bei diesen Herausforderungen zu helfen, möchten wir eine zentrale Anlaufstelle für internationale Studierende haben, die gerade am Anfang bei diesen bürokratischen Problemen hilft.

Weiterhin müssen mehr Module auf Englisch angeboten werden, damit mehr Studierende aus anderen Ländern die CAU für einen Auslandsaufenthalt auswählen, auch wenn sie noch kein Deutsch können.